Schriftzug: Die Fanatischen Abenteuer der USS MidnightKleines Bild der USS Midnight

Realitäten

(von peter schuster)


4. Episode: Realitäten [Teil 1]

[Die Midnight befindet sich immer noch im Orbit von Oppido Bonum IV. Kamerafahrt auf das Schiff zu, durch die Gänge in den Transporterraum. Warum haben Crashy Closewood und Hugh Green Paradeuniform an? Und Setrok auf einmal auch?]

Crashy Closewood: Herr, willkommen zurück, Herr. Die Besatzung war schon in heller Aufregung, als die Transporterschwierigkeiten bekannt wurden. Achja, die Transporterschwierigkeiten.... Dieses Oppido Bonum sollte zum Sperrgebiet erklärt werden. Wollten die Admirale nicht mit?

Setrok: äh.... Nein, die wollten dort bleiben. Admiral D'Kas tritt aus der Sternenflotte aus.

Hugh P. Green: Wie will er das anstellen? In seiner Position hat er bestimmt wichtige Funktionen der imperialen Kampfflotte erfahren. Das Oberkommando wird ihn nicht gehen lassen. Wir müssen Meldung machen.

Setrok: Ueberlassen Sie mir bitte diese Entscheidung, .... äh....

Hugh P. Green: Commandeur Hugh P. Green, Erster Offizier der SKS Midnight, ISV-5451-gamma, einem Raumschiff der schnellen Kampfverbände. Sie ist Generalleutnant Crashy Closewood, Ihr zweiter Offizier, Kapitän. Sie sollten zur Krankenstation, Sie scheinen etwas mitgenommen zu sein.

Setrok: Ja, ich glaube, es wäre besser, wenn ich mich erst einmal ausruhe.

[Setrok begibt sich auf den Weg in sein sein Quartier.]

Setrok: Computer, gib mir bitte Daten ueber Setrok, Hugh P. Green und Crashy Closewood aus.

Computer: Informationssystem Schnelles Kampfschiff Midnight, Imperiale Schiffsverzeichnisnummer 5451-gamma. Bitte warten Sie....
Setrok, Kapitän der SKS Midnight. Übernahm den Posten kurz nach der Inbetriebnahme des Schiffes, Gerüchten zufolge durch Bestechung. Schlug vor einem halben Jahr einen Aufstand auf seinem Schiff nieder und ließ die beiden Anführer, den ersten Offizier Ev'I l'Man und den zweiten Offizier, Sebuk Ru'bak sofort hinrichten. Unter seiner Führung wurde die Midnight vor einem Jahr zum offiziellen Erprobungsschiff neuer Waffentechnologien. Er bekam die Auszeichnungen....

Setrok: Nächster Eintrag!

Computer: Hugh P. Green, erster Offizier der eben erwähnten SKS Midnight. Er bekam diese Stellung nach Niederschlagung des Aufstandes vor einem halben Jahr. Seine Auszeichnungen sind....

Setrok: Computer, das reicht!

Computer: -piep-

[Schon wieder die Midnight von außen. Dann eine Umblendung nach innen. Ev'I l'Man und Sebuk Ru'bak sitzen entsetzt vor einem Computerterminal.]

Computer: Lt. Commander Mel Brecht, zweiter Offizier der USS Midnight, kam in sein Amt nach der Entlassung von dem ehemaligen Kapitän Setrok.

Ev'I l'Man: Daten über Setrok, Captain a.D.

Computer: Setrok, ehemaliger Captain der USS Midnight, wurde wegen eines Putschversuches und Verletzung der Menschenrechte verurteilt und befindet sich heute in der Strafkolonie im Trackt-D-System, begraben.


Dramatische Fanfare...Ende dieses Teils

Wo sind die drei? Wieso sind sie getrennt? Werden sie jemals wieder zurückfinden? Versäumen Sie nicht den nächsten, spannenden Teil der fanatischen Abenteuer der SKS Midnight, äh USS Midnight.


4. Episode Realitäten [Teil 2]

[Brücke der SKS Midnight. Setrok betritt die Brücke. Es wurde die Szene geschnitten, in der sich der Captain, aeh... Kapitän die ganzen Mannschaftsberichte durchliest. Oberleutnant Campman steht an der Waffenkonsole, die wieder mit der Kommunikationskonsole verbunden ist.]

Setrok: Oberleutnant, was soll dieses Bügeleisen an der Waffenkonsole?

Ivil Campman: Herr, Bügeleisen, Herr?

Setrok: Schon gut, Campman.

[Setrok setzt sich in den Kapitänsthron. Neben ihm sitzen Hugh P. Green und Ashley Courage.]

Setrok: Kampfberater Courage, nehme ich an?

Ashley Courage: Jawohl, Herr. Ich bin eben erst eingetroffen.

Setrok: Bericht, Nummer 1.

Hugh P. Green: Bei Oppido Bonum IV war wohl eine Raumverzerrung. Chefingenieur Mel Brecht analysiert gerade die Folgen.

Setrok: Ist die Raumverzerrung stabil?

Hugh P. Green: Nein, Käpt'n. Generalleutnant Closewood versucht gerade, die Wiedererscheinungssequenz zu berechnen. Wir dürfen uns allerdings nicht so lange hier aufhalten, wir haben anderslautende Befehle. Wir können maximal vier Tage hier bleiben. Ein Austand auf einem eroberten Planeten. Wir haben die Meldung erhalten, als Sie auf Oppido Bonum IV waren.

Setrok: Warum wurde ich darüber nicht schon längst informiert?

[Mal sehen, was mit den anderen beiden los ist.]

Sebuk Ru'bak: Hmmm... Tja, also ...äh ... Captain, was machen wir nun?

Ev'I l'Man: Wir verschaffen uns erst einmal eine Übersicht. Am besten von der Brücke aus.

Sebuk Ru'bak: Ich hoffe, die Brückenfunktionen haben sich nicht zu sehr verändert.

Ev'I l'Man: Was interessiert uns das? Wir kommandieren. [grinst hämisch]

Sebuk Ru'bak: [Grinst ein übles Klingonengrinsen]. Ich meine nur, wenn wir ohne die Crew arbeiten müssen.

Ev'I l'Man: Das sehen wir dann schon.... Wir sollten den anderen etwas auf die Finger gucken. Soviel hat sich hier politisch gesehen in dieser .... hmm... veränderten Welt -

Sebuk Ru'bak: - wahrscheinlich eine Parallelrealität .... -

Ev'I l'Man: jajajajajajaja..... Hier hat sich nicht soviel verändert.

Sebuk Ru'bak: Außer, dass Vulkan jetzt die Heimwelt der Föderation ist und viele Zivilisationen Eroberungskriege gegen diese Föderation führen.

Ev'I l'Man: Egal, auf zur Brücke. Wer weiß, wieviel Zeit wir noch haben, bis es keinen Rückweg mehr gibt.


Tja, wir wissen es. Werden sie es in der kurzen Zeit schaffen? Und wie? Was macht die echte Midnight in der Zeit ohne ihre Führungsoffiziere?


4. Episode: Realitäten [Teil 3]

[USS Midnight, Captain Ev'I l'Man und Commader Sebuk Ru'bak. (sie wollten zur Brücke, schon vergessen?)]

Ev'I l'Man: Ort-zu-Ort-Transfer zur Brücke.

Computer: Ort-zu-Ort-Transfer ist nur in Notfällen erlaubt, Sir.

Ev'I l'Man: Ich bin der Captain hier!! ..... Hmpf! Nehmen wir eben den Turbolift, oder ist das auch nicht erlaubt? Ich habe keine Lust, durch die Jeffries-Roehren zu klettern!

[Sie gehen zum Turbolift. Die Tür geht auf und Hugh P. Green grinst sie an.]

Ev'I l'Man: [leise zu Sebuk] Ich weiß schon, warum ich den Turbolift nicht so gerne benutze! [Wieder normal, zu Green] Brücke.

[Der Turbolift ist eher langsam...]

Sebuk Ru'bak: Wie sind sie nur zu ihrem Job gekommen?

Hugh P. Green: Ich wurde gewählt, Sir. Mir wurde aufgrund einer Wahl die Ehre zuteil, den Turbolift zu bedienen.

Sebuk Ru'bak: [leise, zum Captain] Wir werden besser erst später darüber lachen....

Green: Is Turbo!

Ev'I l'Man: Bitte?

Hugh P. Green: Oh, entschuldigung, das kam ueber mich. Ich komme mir manchmal vor wie in einer schlechten Geschichte.....

[Der Erzähler grinst sich einen.... Auf der SKS Midnight geht der dortige Captain Setrok in seinen Ready room, um dem Replikator etwas eßbares zu entlocken...]

Computer: [eindrucksvolle, kräftige Stimme] Das Übliche, Herr?

Setrok: Ja, was immer das auch sein mag....

Computer: Ein Gericht aus der Schweiz, es nennt sich "Kaesefondue". [replizier....]

Setrok: [probiert, probiert noch einmal....] hmmmm..... und wozu ist das Brot? [tunkt es ein, ißt es...]

Hugh P. Green: -klack- Kapitän, auf die Kommandobrücke!

[Schalten wir doch mal rüber zur USS Midnight, der echten .... natürlich! Wir befinden uns im Transporterraum. Captain Setrok, Ev'I l'Man und Sebuk Ru'bak wurden gerade gebeamt.... Moment, die hier sind die nicht .... auf den anderen Midnights...?]

Setrok, Ev'I l'Man und Sebuk Ru'bak [gleichzeitig]: Sie hier?


Bleiben Sie dran, ich liebe Folgen mit abruptem Ende

Man stelle sich nun eine laaaaaaaaaaaaaaange Schaffenspause vor.


4. Episode Realitäten [Teil 4]

[<musik> Und endlich, nach langer Schaffenspause, der lang ersehnte, oft erfragte vierte Teil der vierten Episode der fanatischen Abenteuer der USS Midnight! Lehnen Sie sich zurueck, entspannen Sie sich und genießen sie mit mir .... Realitäten, vierter Teil! Hupps, wo bin ich .... ach, nur ein Traum.... Also wir befinden uns auf der USS Midnight .... äh einer USS Midnight, der aus dem Universum, wo ääh.... schwer, nach so einer langen Zeit wieder an's Arbeiten zu kommen, und dann muß man sich noch an alles erinnern .... hmmm, also in dem Universum, wo Ev'I l'Man Captain der Midnight ist, da befinden wir uns genau. He, aufwachen! Es geht weiter... Der da .... äh Ev'I l'Man, genau ... und Sebuk Ru'bak sind auf der Brücke, ja]

Ev'I l'Man: Bericht, Nummer 2

[Er wartet gespannt, wer sich meldet]

Mel Brecht: Wir sind im Orbit von Oppido Bonum IV. In der Bordbürgermeisterwahl wurde Mr. Rithcut gewählt. Er löste damit Lt. Cmdr. Mix'me'Wat ab.

Ev'I l'Man: Bordbürgermeister? Was soll denn das?

Mel Brecht: Aber, Sir... Sie haben die Wahlen doch eingeleitet. Der Bordbürgermeister ist eingentlich nur dazu da, zu offiziellen Veranstaltungen der Sternenflotte zu gehen und die USS Midnight zu repräsentieren. Rechte hat er .... eigentlich keine.

Ivil Campman: Wenn jemand von den anderen Schiffen von der Wahl Wind bekommen hätte .... die hätten uns glatt für verrückt erklärt!

Sebuk Ru'bak: Lt. Cmdr. Mix'me'Wat? Was macht der so?

Mix'me'Wat: Hier Maschinenraum, Chefingeneur Mix'me'Wat. Mir ist da was Komisches passiert....

Sebuk Ru'bak: Aaaaaaarrrrrrrrghhhhhhh! Ich komme da mal runter!

[Inzwischen, auf der USS Midnight .... äh .... der anderen ... der richtigen. Lassen wir das... Also der Setrok von der SKS Midnight, Ev'I l'Man und Sebuk Ru'bak von der USS Midnight ... von der eben, wo Ev'I l'Man Captain ist (ich muß mir fuer den nächsten Teil eine Nummerierung ausdenken!), also die sind auf der Brücke.]

Ivil Campman: Die USS Magellan ruft uns, Captain Toe Wollmas möchte Sie sprechen, Captain.

Setrok: Ja, auf den Bildschirm.

Ev'I l'Man: Ja, auf den Bildschirm.

Capt. Wollmas: Können Sie sich mal einigen?

Setrok: Natürlich Captain [leise, zu Ev'I l'Man:] Was immer hier auch vorgeht, l'Man, wir sollten versuchen, da schnellstens wieder heraus zu kommen.

Captain Wollmas: Ich wollte Ihnen gerne sagen, daß ich meinen Dienst quittieren werde. Ich werde mich in meine Heimat zurückziehen und meine Rente als Zivilist auskosten. Die USS Magellan ääh... kommt irgendwohin, wird wahrscheinlich verschrottet oder so.

Setrok: Mit welcher Begruendung, Toe? Die Magellan ist eines der meist besuchten Schulschiffe des Sektors. Sie hat viele fähige Offiziere hervorgebracht. Wie zum Beispiel mich.

Cptn. Wollmas: Jajajajajaja.... ich verstehe auch nicht, wie sie es in so kurzer Zeit vom Lt. Cmdr. zum Capt. bringen konnten....

Setrok: Ihre Schiffsausrüstung ist eine der besten im Sektor.... Ihre...

Cptn. Wollmas: Aber den ersten Offizier habe ich ja dann an Sie verloren. Es hat mich auch etwas überanstrengt, der Dienst als Captain... [laber rhababer]

Ivil Campman: [zu T'sro H'Dof] Ja, das Schulschiff war eins der meistbesuchten und technisch ausgereiftesten. Aber der Zustand des Schiffes muß so katastrophal gewesen sein, daß die Besatzungsmitglieder so schnell wie möglich auf irgendein anderes Schiff zu kommen versuchten. Wenn nötig, machten sie ziemlich schnell ihre Kapitänslizenz, um ihr "eigenes" Schiff zu bekommen. Das Schiff bekam auch den Beinamen USS Chaos.

Setrok: Na gut, das Schiff ist jetzt fast 50 Jahre alt.... ich bin gespannt, was man mit ihr machen wird.

Captain Wollmas: Ich hatte schon gedacht, ich erwerbe sie von der Sternenflotte und mache ein paar Flugübungen in meinem Heimatsonnensystem.

Setrok: Ja, Toe.... Viel Spass dann noch...

[Auf der SKS Midnight, auch Brücke]

Ivil Campman: Flottenadmiral Toe Wollmas von der SKS Magellan A ruft uns.


[Ja, ich mach das dann mit der Durchnummerierung.]


4. Episode Realitäten [Teil 5]

[Bis wohin waren wir gekommen, als Ihr das letzte Mal ins Bett mußtet: Die USS Midnight, uns allen bekannt, unter dem Kommando von Captain Setrok (Sie soll im folgenden USS Midnight #1 genannt werden) liefert im Sternensystem Oppido Bonum den Admiral D'Kas ab. Beim Zurückbeamen läuft etwas schief und die 3 Führungsoffiziere wurden munter zwischen zwei Paralleluniversen verteilt, Ev'I l'Man und Sebuk Ru'bak auf die USS Midnight (#2) und Setrok auf die SKS Midnight. Ihre Ebenbilder in den beiden Universen kommen auf die USS Midnight #1. Willkommen zu den fanatischen Abenteuer der USS Midnight(s) Episode 4, Teil 5, mein Name ist Noname Erzähler und das sind unsere Themen. Wir waren an der Stelle angelangt, wo Toe Wollmas die SKS Midnight ruft.]

Setrok: Auf den Schirm. Hier ist Kapitän Setrok vom ... äh .... imperialen schnellen Kampfschiff Midnight.

Toe Wollmas: Ich bin Toe Wollmas, Kapitän der Schlachtkreuzer Magellan A, B und C und Kommandant der schnellen Eingriffsflotte. Ich bin hier, um den abtrünnigen Admiral D'Kas zu verhaften.

Ivil Campman: Herr, wir empfangen Signale von 50 weiteren Schlachtkreuzern und 100 Brennnesselfrachtern mit aktivierten Waffensystemen.

Toe Wollmas: Kapitän, das Imperium kann sich keine Admirale im Sondereinsatz leisten, die auf einmal keine Lust mehr haben. Der imperiale Krisenrat hat daher die Vernichtung dieses Sternensystems beschlossen, das eh nicht zum Imperium gehört.

Setrok: Admiral, sollten wir D'Kas nicht vorher nochmal versuchen umzustimmen?

Toe Wollmas: Das geht in Ordnung, Kapitän. Wir brauchen eh noch Zeit, um die Kampfkühe in die Mission einzuweihen.

Setrok: Kampfkühe? Kühe im Weltall?!

Toe Wollmas: Ja, genau. Ich dachte, sie wären in die Mission eingeweiht. Alles weitere wird ihnen Ev'E n'Mor Ev'I l'Man, der Leiter des Programms erzählen. Ich verbinde. Wollmas Ende.

Setrok: Ich verzichte, Admiral. Verbindung Ende. Kontakt zu D'Kas aufbauen.

Ivil Campman: Es befindet sich keine Kommunikationskonsole auf dem Planeten, Herr.

Setrok: Ausreden. Das wird doch wohl nicht hinderlich sein, für ein Schiff des galaktischen Imperiums?!

Ivil Campman: Nein, äh nicht weiter hinderlich, Herr. Aber die Abhöreinrichtung wird doch sonst nur bei Gegnern benutzt und bei ähhh....

Setrok: Will er maulen? Aktiviiiiiiiiiiiiiiiieeeren Sie.

Ivil Campman: Aye Aye, Kapitän. Verbindung aktiviert. Admiral, Herr.... wo sind Sie gerade? Das wird schon nicht so wichtig sein.

D'Kas: Was wollen Sie? Ich habe ein Geschäft zu erledigen? äääh, Kapitän, Herr.

Setrok: Ich wollte Sie nur höflichst darauf hinweisen, daß Sie samt dem Sternensystem zu Planetenmehl verarbeitet werden werden, falls Sie nicht zur Sternenflotte zurückkehren. [leise] Falls er überhaupt austreten wollte...

D'Kas: Niemals, ich werde notfalls darum kämpfen.

Setrok: Wenn Sie meinen. Setrok Ende. Verbindung beenden. Setrok an Wollmas, sind Sie bereit, Admiral?

Toe Wollmas: Nein, noch nicht ganz, Kapitän. Die Kühe werden noch gefüttert. Was sagt D'Kas?

Setrok: äh, er will kämpfen, hat er gesagt, Admiral.

Toe Wollmas: Naja, er hat ja auch keine Ahnung. Bis dann, Kapitän, Sie können sich im Kampf zurückhalten, Kapitän, Sie sind ja noch unerfahren. Wollmas Ende.

[Oh, toll.... Ein Kampf. Action, Abenteuer. Typisch für solch eine Billigserie. Damit diese Folge perfekt wird, schalten wir einmal zum tja.... och nehmen wir doch mal den Maschinenraum der USS Midnight #2... Sebuk Ru'bak "redet" mit Lt. Mix'me'Wat. Ich verabschiede mich dann mal bis zum nächsten Teil, guten Abend.]

Sebuk Ru'bak: Was ist denn das hier?! Das ist ja total unscharf und auch noch ganz unterbelichtet!

Mix'me'Wat: Aber, Sir, das sind...

Ev'I l'Man: Nummer eins, kommen Sie auf die Brücke.

Sebuk Ru'bak: -klick- Aye, Sir. Soll ich was mitbringen?

Ev'I l'Man: Nein, kommen Sie.


Bleiben Sie dran, das wird die einzige Actionszene


4. Episode: Realitäten [Teil 6]

[Brücke der USS Midnight #2. Ev'I l'Man erwartet Sebuk Ru'bak. Mel Brecht an der OPS. Sebuk Ru'bak tritt ein.]

Ivil Campman: Ein Warbird der Romulaner ruft uns, Sir.

Ev'I l'Man: Die Romulaner? Auf den Schirm.

[Ein romulanisch anmutendes Gesicht erscheint auf dem Schirm.]

Commander: Ich bin Commander Telar.

Ev'I l'Man: Ich bin Comman... Captain Ev'I l'Man vom Föderationsraumschiff Midnight.

Commander: Wir sind ihnen bis hier hin gefolgt. Das Oppido Bonum Sternensystem gehört zum Gebiet der Romulaner. Wir können nicht zulassen, daß irgendwelche Informationen über das Sternensystem in die Föderation gelangen. Wir werden sie daher samt dem Sternensystem vernichten.

Ev'I l'Man: Diese Agression gefährdet das Bündnis zwischen unseren beiden Zivilisationen zutiefst.

Commander: Es existiert kein solches Bündnis. Es herrscht Krieg, Captain. Wollen sie mich irreführen? Naja, in fünf Minuten wird das eh keinen mehr interessieren. Telar Ende.

Ev'I l'Man: Schilde hoch! Tarnschild aktivieren! Waffensysteme bereithalten! Captain auf die Brü.... oh...

Mel Brecht: Tarnschild?

Ev'I l'Man: Oh, kein Tarnschild, nagut, ich hätte es wissen müssen. Also gut, Schilde und Waffensysteme aktivieren. Halten Sie ein paar Photonentorpedos bereit, äh....

Mel Brecht: Torpedos?

Ivil Campman: Waffensysteme?

Mix'me'Wat: [aus dem Maschinenraum] Schilde?

Ev'I l'Man: Heeeeeh! Was soll das?

Ivil Campman: Wir werden beschossen.

Ev'I l'Man: Roter Alarm.

Ivil Campman: Miiiiiiiiuuuuuuuuuuuuuuuuuumiiiiiiuuuuuuuu!

[Außenansicht. Der romulanische Warbird schießt auf die untere Seite der Midnight. Brücke. Natürlich explodiert hier auch was, wenn die Unterseite beschossen wird! Ev'I l'Man liegt verletzt auf dem Boden. Er träumt: Auf einmal befinden wir uns auf der USS Midnight #1. Setrok und Ev'I l'Man unterhalten sich.]

Setrok: Ev'I l'Man, dir wurde das Kommando der USS Enterprise angeboten. Nimmst du das Angebot an?

Ev'I l'Man: Nein, Captain. Die Enterprise ist zwar das Flagschiff der Sternenflotte und es ist dementsprechend besser bewaffnet und es wird auch mit interessanteren Missionen beauftragt, aber sie kann mir nich das bieten, was mir die Midnight bietet, Sir.

Setrok: [Stille]

Ev'I l'Man: [Stille]

Ev'I l'Man: [Der Anflug eines Lächelns]

Ev'I l'Man: [Ein breites Grinsen]

Ev'I l'Man: [liegt auf dem Boden, lacht, trommelt mit den Fäusten auf den geschmackvollen Teppichboden]

Sebuk Ru'bak: Captain! Captain! Wachen sie auf!

[Es wird hell. Es blinkt überall rot. Es war alles nur ein Traum. Wir sind immer noch auf der USS Midnight #2 und werden von den Romulanern beschossen. Nur daß jetzt Ev'I l'Man wieder bei Bewußtsein ist.]

Ev'I l'Man: Maschinenraum, mit welcher Geschwindigkeit können wir entkommen?

Mix'me'Wat: Captain, äh... Impuls ginge gerade noch, wenn auch nur für 0,1 Sekunden. Der Warpkern hat schon mal bessere Tage gesehen. Wir sollten ihn abwerfen.

Ev'I l'Man: Dann tuen sie das doch endlich! Und wenn sie irgendwie lenken können, wohin er geht, setzen sie ihn den Romulanern vor die Nase! Sofort! Und dann schnell weg!

Mix'me'Wat: Aye, Sir. Sofort, Sir.

[Außenansicht. Die Midnight wirft den Warpkern ab. Nagut. Es könnte der Warpkern sein. Also die Midnight wirft etwas ab, von dem ich vermute, daß es der Warpkern ist, besonders weil er wirklich vor der Nase der Romulanern explodiert. Daraufhin macht die Midnight einen kleinen Hüpfer und steht dann.]


Sie wären verrückt, wenn Sie diese spannende Szene nicht weiterguckten!

Eigentlich sollte jetzt die Szene kommen, in der die Kampfkühe auf das Sternensystem losgehen und es zerstören. Dabei wären die teuersten Spezialeffekte zu sehen gewesen, die je in einer Serie, die in Echos gepostet wird, zu sehen war. Man hätte D'Kas gesehen, wie er sich gegen die Kühe wehrt und schreckliche Sachen erdulden muß....
Allerdings wurde diese Szene geschnitten, weil sie angeblich zu brutal ist. Stattdessen kommt jetzt eine Werbepause mit einer Werbung für ein Modell der Midnight mit einer D'Kas-Gummipuppe, die den Arm selbstständig bewegen kann, mit einer Setrok-Puppe, die man aufblasen oder mit Malzbier füllen kann und mit einer Sebuk Ru'bak-Puppe, die auf Knopfdruck "Ruuuuhäääääh" schreit oder "Soll ich was mitbringen" sagt.


4. Episode Realitäten [Teil 7]

[Bruecke der USS Midnight #1. Setrok, Ev'I l'Man und Sebuk Ru'bak starren gebannt auf den Hauptschirm.]

Ev'I l'Man: Das Phänomen liegt innerhalb der Sichtweite.

Setrok: Das sehe ich auch. Was soll das darstellen?

Ev'I l'Man: Es sieht aus wie eine Raumverzerrung.

Setrok: Könnte sie uns gefährlich werden?

Ev'I l'Man: Unbekannt. Wir sollten das Phänomen mit einer Sonde untersuchen.

Setrok: Nummer zwei, machen Sie eine Sonde klar und schießen Sie sie ab.

[Pause]

Ev'I l'Man: Tun Sie es.

Sebuk Ru'bak: Aye, Sir. Sonde abgeschossen. Die Sonde ist verschwunden.

Ivil Campman: Wo ist eigentlich die Magellan hin?

Setrok: Och, die hat sich wohl selbst zerstört.

Ashley Courage: Hier, oje... Das war dann wohl voraus zu sehen.

[Brücke der SKS Midnight.]

Setrok: Hmmm.... das war vorherzusehen. Durch die Zerstörung des Systems hat sich eine Raumverzerrung gebildet. Mal sehen, was sich dahinter befindet. Leutnant, setzen einen Kurs in das Phänomen.

Hugh P. Green: Herr, ich muss protestieren. Ich sehe keinen Sinn darin.

Setrok: Wissen Sie, was dahinter ist? Nein? Dann los, ich will es wissen.

[USS Midnight #1]

Ev'I l'Man: Wir fliegen hinein.

Setrok: Sicher, l'Man. Und dieses Schiff ist reif zum Verschrotten.

Ivil Campman: Nicht zu vergessen: Die Mannschaft....

Setrok: Ruhe, Campman. Die interessiert doch nicht.

Ev'I l'Man: Also los, Kurs setzen. Sie sind ruhig, Captain.

[USS Midnight #2]

Sebuk Ru'bak: Das ist unsere Rettung.

Ev'I l'Man: Ach was. Campman, stellen sie den Hauptschirm wieder richtig ein, das sieht alles so verschwommen aus.

Ivil Campman: Der ist richtig eingestellt.

Ev'I l'Man: Computerlogbuch der USS Midnight, Captain l'Man, Anmerkung. Niemals den Warpkern in einem Plural-Z Sektor abwerfen. Ensign, Kurs setzen, wir sehen uns das ganze mal von innen an.

Mix'me'Wat: Ich muss davon abraten, Sir. Das Reality-O-Meter steigt bedenklich an. Wir riskieren, in die Realität gerissen zu werden.

Ev'I l'Man: Ach, ich passe schon auf. Vertrauen Sie mir, ich weiß, was ich tue.

Sebuk Ru'bak: Wir nähern uns dem Phänomen, ich schalte herunter auf halben Impuls. Ein viertel Impuls.

Ev'I l'Man: Mr. Campman, behalten Sie das Reality-O-Meter im Auge. Computer, Realitätsalarmauslöser auf Automatik stellen.

Computer: Realitätsalarm wird automatisch ausgelöst.

[USS Midnight #1]

Computer: Realitätsalarm Stufe Rot.

Setrok: Da haben wir den Salat. Nichts wie raus hier. Volle Drehung.

Ev'I l'Man: Befehl widerrufen. Sir, das ist vielleicht die einzige Chance, wieder in unser eigenes Universum zur¨ckzukehren.

Ivil Campman: Wir treten nun in die Realität ein

[SKS Midnight]

Ivil Campman: Wir treten nun in die Realität ein.

[USS Midnight #2]

Computer: Realitätsalarm Stufe Rot. Realität erreicht.

Ev'I l'Man: Danke fuer die rechtzeitige Warnung!

Computer: Bitte den Befehl wiederholen.

[Die Realität scheint sich auf die Brücke der ganzen Midnights auszuwirken. Auf einmal gibt es nur noch eine und..... ARGHHHHHHHHHHHHHHHHH].
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
-----------[Grenze der Realität - Achtung! - Grenze der Rea]---------------

Der Realitätsalarm durchschallte die Brücke. Eine gewisse Unruhe brach aus unter der Besatzung. Der Captain befahl den den Vollstopp. Das Schiff hielt an. Captain Setrok bat die Mannschaft um Vorschläge. Als er kurz davor war, den Rat anzunehmen, er solle abwarten und Tee trinken, unterbreitete ihm sein erster Offizier, Ev'I l'Man, den rettenden Ratschlag.

Einen Augenblick überlegte der Kommandant, um dann diesen Ratschlag, der ihm logisch erschien, anzunehmen. "Bereiten Sie alles notwendige dafür vor," befahl er. Einige Stunden spaeter konnte es dann gewagt werden. "Alle auf ihre Posten. Mr. Ru'bak, aktivieren Sie das Experiment." Lt. Cmdr. Sebuk Ru'bak gab den Code in die Konsole ein. Er wartete auf den Signalton und das Kontrolllicht.

Als diese endlich die Bereitschaft der Vorrichtung signalisierten, aktivierte er das Experiment.

-------------------------------------------------------------------------------
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Sebuk Ru'bak: Wir erreichen wieder die Irrealität, Sir.

Ivil Campman: Laut den Aufzeichnungen hatten wir die Realität nie wirklich erreicht. Wir befanden uns allerdings bei einer Unwahrscheinlichkeit von weniger als 1 zu 2 hoch 10. Aus der echten Realität hätten wir nie wieder zurück kommen können.

Setrok: Puh ... Führen Sie eine schiffsweite Diagnose durch. Ich möchte wissen, ob wir auch wieder in unserer eigenen Midnight sitzen.

Ivil Campman: Wieso, waren wir das nicht?

Sebuk Ru'bak: Ruhe, Campman. Sir, es scheint so, als wären wir wieder zuhause. Ok, setzen Sie Kurs auf die nächste Sternenbasis. - Vorher allerdings setzen Sie sich mit Mr. D'Kas auf dem Planeten in Verbindung. Ich möchte mich nochmal versichern, daß er wirklich aus der Sternenflotte heraus will.

[Später. Ahhhh - die Irrealität hat auch mich wieder....]

Setrok: Computerlogbuch der Midnight, Captain Setrok, Nachtrag. Wir sind der Raumverzerrung und der Realität gerade noch einmal entkommen. Mr. D'Kas hat uns seinen Willen bestätigt. Wir haben Kurs gesetzt auf die Sternenbasis Deep Space 13, die von hier aus am nächsten ist. Wir werden dort neue Order entgegen nehmen und werden wahrscheinlich auch neue Ausrüstung und neue Besatzungsmitglieder erhalten. Computer, Logbucheintrag speichern.

Ev'I l'Man: Wir war es eigentlich in Ihrer Parallelirrealität, Sir?

Setrok: War schön da. Bis auf ein paar Besatzungsänderungen und ein paar sprachlichen Unterschieden war es wie hier.

Ev'I l'Man: Deep Space 13, haben Sie die nicht mal kommandiert?

Setrok: Ja.

Ev'I l'Man: Ist das nicht die Geburtsstätte der Silber Bat Klasse?

Setrok: Ja.

Ev'I l'Man: ... und des Bündnisses mit den Romulanern?

Setrok: Ja.

Ev'I l'Man: Können Sie noch etwas anderes sagen als "Ja"?

Setrok: Ja.

Ev'I l'Man: Hmpf, Sir.

Setrok: Nummer eins, wenn Sie etwas dagegen haben, wenden Sie sich an den Autor.

[Außenansicht der Midnight. Sie tarnt sich. Man sieht den weißen Streifen, als sie auf Warp geht.]


Neu! Jetzt auch verfügbar: Die Ev'I l'Man-Puppe. Komplett mit Kampfkuh und Scherge. Natuerlich nur von Danbei.

Sie machten Urlaub. Sie ahnten nichts Böses. Doch dann kam das Grauen. Lesen Sie bald in unserer Reihe "schicksalhafte Begegnungen": "Familienbegegnung auf der USS Midnight".


© 1994 by Peter Felix Schuster, kommerzielle Nutzung untersagt. Dieser Text darf nur mit Nennung des Autors Peter Schuster und nach R?cksprache mit ihm - unentgeltlich und unverändert - vertrieben werden. Kommentare höchst erwünscht per E-Mail.
HTML-Version © 1997-2008 by Peter Felix Schuster. Originaladressen dieser Seite im Netz: http://www.ussmidnight.de/ussmid04.htm.

GOWEBCounter by INLINE
Besuche seit dem 07.01.98