Schriftzug: Die Fanatischen Abenteuer der USS MidnightKleines Bild der USS Midnight

Auf der Suche nach Mr. D'Kas

(von peter schuster)

3. Episode: Auf der Suche nach Mr. D'Kas [Teil 1]

Bild: Admiral D'Kas fordert mit bekannter Geste Disziplin einSetrok: Computerlogbuch der Midnight, Sternzeit 72001.3, Captain Setrok. Wir bekamen von dem Sternenflottenoberkommando den Auftrag, den vermißten Admiral D'Kas, der auf der Suche nach dem legendenumwobenen "Oppido bonum"-System verschollen ist, zu finden. Derzeit versuchen wir, möglichst viele Daten über diese Legende zu finden. Dafür fliegen wir zurück zu Sternenbasis 0815, wo wir seine persönliche Habe durchsuchen, um Anhaltspunkte für seinen Aufenthaltsort zu ergattern. Währenddessen wird das Schiff überholt.

[Die Sternenbasis von außen - Die Midnight ist angedockt. Die Kamera umfliegt die Sternenbasis und zeigt sie so aus allen Perspektiven. - Maschinenraum - Ev'I l'Man und Mel Brecht mit Trikordern]

Mel Brecht: Die ODN-Verbindungen in allen 26 Decks sind in Ordnung. Die neue Elektronik, die wir bekommen haben, scheint allerdings Macken zu haben.

Ev'I l'Man: Bei den visuellen Kommunikatoren besteht Lebensgefahr, wenn man durch das holografisch erzeugte Bild des Gesprächspartners geht.

[Büro des Admirals - Sternenbasis 0815, Setrok und Lt. Courage unterhalten sich mit Admiral River, dem Nachfolger von Admiral D'Kas.]

Admiral River: Sein Stellvertreter berichtet, wie er voller "Wissensdurst" ein Shuttle bestieg, ohne einen Flugplan einzureichen. Man versuchte, ihn zu hindern, aber er flog trotzdem. Ich wurde als Nachfolger eingesetzt. Den Auftrag, ihn zu finden bekamen Sie, weil er auf geheimer Mission war, und das Oberkommando seine Daten braucht. Sein Quartier wurde nicht angerührt, damit keine Unterlagen verloren gehen. Sie kennen doch die Legende?

Setrok: Die Theorie ist mir bekannt. Allerdings konnte noch nicht geklärt werden, was der wahre Kern dieser Legende und was Dichtung ist.

Ashley Courage: Die ersten Daten bekamen wir vor 200 Jahren...

Admiral River: Danke, Lt! Beginnen Sie mit den Nachforschungen. Sie und Setrok scheinen am meisten Ahnung über diese Legende zu haben. Wenn Sie ihn gefunden haben, teilen Sie ihm bitte mit, daß er sich entscheiden muß - seinen Posten als Admiral oder seinen Traum von "Oppido bonum". Sie haben von den Klingonen und den Romulanern die Erlaubnis, auch in ihren Systemen zu suchen; erwarten Sie allerdings keine Hilfe von ihnen.

Setrok: Verstanden, Sir.


Bleiben Sie dran, wenn Sie TMMs Namen wissen wollen
Die USS Midnight wünscht ein frohes neues Jahr 1995.


3. Episode: Auf der Suche nach Mr. D'Kas [Teil 2]

[Erst kommt ein Blick der Sternenbasis mit der angedockten USS Midnight, etwas Musik dazu, dann eine Ueberblendung zu den Raeumen des vermissten Admiral D'Kas, wo Setrok und Courage alles durchsuchen.]

Setrok: Ein lateinisches Buch, untersuchen Sie das bitte .... Ein lateinisches Buch, untersuchen Sie das bitte ... Ein lateinisches Buch, untersuchen Sie das bitte....

Ashley Courage: Die Daten sind in den Computer eingespeist. Die Suche kann beginnen.

Setrok: Noch nicht - ein lateinisches Buch, untersuchen Sie das bitte ... Ein lateinisches Buch, untersuchen Sie das bitte ... eine lateinische Sternenkarte, untersuchen Sie die bitte .... eine indianische Sternkarte, untersuchen Sie die bitte .... eine stinknormale Sternenkarte, .....

[Wir unterbrechen diese spannende Szene fuer eine wichtige Szene, aeh... oder so - Maschinenraum, Nummer 1 und Mel Brecht bei der Inspektion.]

Ev'I l'Man: Untersuchen Sie bitte den Tarnschild.

Mel Brecht: Ist ok.

Ev'I l'Man: SPISPOPD®-Funktion?

Mel Brecht: Ist ok.

[gaehn ..... Schauen wir weiter rum auf dem Schiff.... Aha, Quartier des 2. Offiziers. Sitzt mit einem PADD auf dem Sofa und liest angestrengt. Wie schmecken denn die? -platsch- Jaja, schon gut...]

Sebuk Ru'bak: "Seite 102365 - Stein 1 liegt mit der Öffnung nach oben, Stein 2 mit der Öffnung nach rechts und Stein 3 mit der Öffnung nach unten. alpha=30°, beta=90° und gamma=60°. Parallel zu Linie c explodiert ein Haus. Sie gewinnen den Jackpot + 10000 bei einem Einfamilienhaus, + 100000 bei einem Reihenhaus und + 1000000 bei einer Sternenbasis." Dieses G'H'MaH'KraH'Rrr'Qwertzuiop'Asdfghjkl'Ycxbvmn ist ganz schön kompliziert. Ich glaube, Setrok sollte mir helfen. Wozu hat man schließlich ein Komitee-Mitglied auf dem Schiff. Ev'I l'Man ist auch schon ganz schön fortgeschritten.

[Irgendwo, in einem weit entfernten Sonnensystem wird dieses Spiel auch gespielt. Durch das Fenster sieht man eine Wüstenlandschaft. Ein Sturm tobt. In der Bar sitzen Kreaturen aus den verschiedensten Regionen der Galaxis. Am Tresen sitzt eine bekannte Gestalt, ziemlich abgemagert und unterhält sich mit dem Tavernenkeeper. Nur wo sind sie?]

Setrok: Da, genau da!


Bleiben Sie dran, es folgt Tennis

Order now!!! The rules of G'H'MaH'KraH'Rrr'Qwertyuiop'Asdfghjkl'Zcxbvmn! On 42,130,042 pages with illustrations or on 10 CD-ROMs with nice Plusquam-Reality® graphics and special introduction of Captain Setrok (member of commitee). Only here, only now, only $1,000,000,000! Call 000-1313-131313-42 (One minute = $100 of toll)!


3. Episode: Auf der Suche nach Mr. D'Kas [Teil 3]

Setrok: Computerlogbuch der Midnight, Nachtrag. Die Daten, die wir auf der Sternbasis gesammelt haben sind nicht ausreichend für eine Verfolgung. Wir müssen in seinen früheren Wirkungskreis zurück, Sektor 001, zu einem Planeten namens Erde, wo er früher Leiter der Sternenflotten-Akademie Ibbenbüren war. Die blühende Metropole wurde, nachdem es bei den Bundestagswahlen 1998 aus Einfachheitsgruenden zur einzig wahlberechtigten Stadt Deutschlands erklärt worden war, das Ziel einer landesweiten Völkerwanderung, was es zu einer 80-Millionen-Metropole machte, die stetig weiterwuchs, und die auch heute noch die größte Stadt der Erde ist. Ich werde mit Lt. Courage runterbeamen und nach weiteren Anhaltspunkten suchen.

[Endlich komme ich auch mal zu Wort. Zur Information: Die Midnight befindet sich, diesmal sichtbar, im Orbit der Erde.Setrok und Courage materialisieren sich im Villenviertel Lehen (wo es uebrigens noch ein Raumfahrtmuseum gibt, in dem Modelle der berühmtesten Raumschiffe der irdischen Raumfahrt ausgestellt sind). Hier befindet sich die Wohnung des Akademieleiters, der zur Zeit allerdings verreist ist. Über Subraum enthielten sie die Erlaubnis, die ehemaligen Gemächer des Admirals zu durchsuchen.]

Setrok: Ein lateinisches Buch, bitte untersuch-

[Nein, halt, nicht nocheinmal! Dann doch lieber zurück zur Brücke der Midnight, wo gerade Sebuk Ru'bak das Kommando hat.]

Crashy Closewood: Wir empfangen Daten von dem Außenteam. Wir können nun die Koordinaten dieses Ortes ziemlich genau bestimmen, aber wir brauchen ja die Koordinaten des Aufenthalts von dem Admiral.

Sebuk Ru'bak: Lassen sich die auch bestimmen?

Crashy Closewood: Alsoo ... bis jetzt noch nicht.

[Setrok und Ashley Courage sind im alten Arbeitszimmer des Admirals angelangt]

Setrok: Sehen Sie doch, auf dem Schreibtisch - da hat jemand etwas eingeritzt.

[Er will sich auf den Stuhl davor setzen.]

Ashley Courage: Nein, nicht, Sir. Sehen Sie doch, der ist ganz angeknackst.

Setrok: Oh, danke. Machen Sie davon eine Aufnahme und funken Sie die zur OPS.

[Brücke]

Crashy Closewood: Ich habe seinen Flugplan .... Der weicht aber ziemlich von den errechneten Koordinaten des Oppido bonum Systems ab.

Ev'I l'Schroed: Die Koordinaten wurden programmiert.

[Wo wohl?]

Setrok: Beamen Sie uns direkt auf die Brücke.

[Brücke]

Setrok: Mit Impuls aus dem Sonnensystem, dann mit Warp 13 weiter. Arbeit .... äh, Energie!

[wuuuuuuusch.....]


Bleiben Sie dran, Widerstand ist zwecklos


3. Episode: Auf der Suche nach Mr. D'Kas [Teil 4]

[Der Weltraum, die Midnight saust vorbei. Kamera-Anfahrt auf das Fenster des Bereitschaftsraum, wo der Captain mit einem hämischen Grinsen steht, weiß Gott, warum.]

Setrok: Computerlogbuch der Midnight, Nachtrag. Wir kontaktierten die Raum-Basen auf dem Weg. Wir fanden heraus, daß der Admiral nah an seinem vermeintlichen Zielpunkt zuletzt gesehen wurde. Für den Weg, für den der Admiral ungefähr ein halbes Jahr gebraucht hat, werden wir, da der Weg für maximum Warp zu lang ist, circa drei Wochen brauchen. Wir haben vom Oberkommando den Auftrag bekommen, Oppido Bonum zu erforschen.

["Der 13. Trunk", die Bar vorne im 13. Deck. Mix'me'Wat und Setrok unterhalten sich.]

Mix'me'Wat: Ich bin froh, auf der Midnight zu sein. Irgendwie ist hier immer was los.

Setrok: Hmmm ....

Mix'me'Wat: Captain!

Setrok: Ach, irgendwie ist nichts los. Was haben Sie gesagt?

Mix'me'Wat: Ach, nichts...

[In Ev'I l'Mans Quartier. Der erste und der zweite Offizier machen die Mannschaftsbewertungsberichte®.]

Sebuk Ru'bak: Wen befördern wir denn?

Ev'I l'Man: Wir hätten hier zum einen Ms. Closewood...

Sebuk Ru'bak: [guckt]

Ev'I l'Man: [guckt]

[Ev'I l'Man und Sebuk Ru'bak sehen sich an.... ROTFL]

Sebuk Ru'bak: <huahaha> Wie wär's mit Green? <prust>

Ev'I l'Man: <prussst>....

T'Sro H'Dof: [tritt ein] Was machen Sie hier, Sirs?

Ev'I l'Man: Wir fertigen die Mannschaftsbewertungsberichte an. Wir dachten schon, Sie kämen nicht mehr.

T'Sro H'Dof: Also, laßt uns anfangen... Die Arbeit scheint ja Spaß zu machen...

[Holodeck 13. Setrok in einer seltsamen Umgebung, ähnlich Rupr'cht]

Setrok: Ooooooooommmm [bricht in einen geisterbeschwörenden Gesang aus. Ein römischer Palast wird sichtbar, dieser sieht ziemlich verfallen aus. Setrok geht darauf zu.]

Setrok: [liest sich eine Tafel durch] Ah, da geht es weiter. Seltsam sieht es hier aus. Die Erde zeigt Spuren eines, mir unbekannten, Materials auf. Lebende Menschen scheint es hier auch nicht zu geben. Allerdings sehen die Toten, die hier hier überall herumliegen, nicht verwest aus. Dieses Gebäude am Horizont sieht wie eine mittelalterliche Burg aus. Wenn ich dort hin will, muß ich die schneebedeckten Berge überqueren.

[später...]

Setrok: Hier ist <aaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhh>.


Bleiben Sie dran, ein Photonentorpedo kann einem den ganzen Tag verderben


3. Episode: Auf der Suche nach Mr. D'Kas [Teil 5]

[Es ist ruhiger geworden, in dem Quartier, wo Nummer 1, Nummer 2 und der Counselor die Mannschaftsbewertungsberichte fast abgeschlossen haben.]

Sebuk Ru'bak: Also, damit ist es wohl einstimmig beschlossen.

T'Sro H'Dof: <zzzzzzzzzzzzz> - Äh, jaa.

Ev'I l'Man: Sowieso.

Sebuk Ru'bak: Wir befördern uns selbst, jeweils um eine Stufe.

T'Sro H'Dof: Geht das denn?

Ev'I l'Man: Hmmmmm.......

Sebuk Ru'bak: Ach, egal!

[Da war doch noch was, das ich -unbedingt- erzählen wollte... Naja, egal. In der Bar, die umbenannt wurde in "Thirteen Lounge", weil man sich darunter weniger vorstellen kann, unterhalten sich Mel Brecht und Mix'me'Wat.]

Mel Brecht: Warum sind Sie nicht zur Sternenflotte gegangen? Sie haben doch durchaus Qualitäten, die Sie dafür geeignet machen. Sie können einen Mixer bedienen.

Mix'me'Wat: Achneeeee, wissen Sie, ich hätte zur Akademie in Ibbenbüren gehen müssen. Da hätte ich D'Kas als Ausbilder gehabt.

TMM: Ach, D'Kas, den kenn ich. Der hat echt keine Ahnung.

Mix'me'Wat: Würden Sie sich bitte an einen Tisch setzen?!

Mel Brecht: War das, bevor er anfing, die Akademie zu leiten?

Mix'me'Wat: Jaja, etwas vorher. Vorher wurde sie ja von Izmir Do'Hegal geleitet. Als D'Kas dann die Akademie leitete, wollte ich erst recht nicht dort hin.

Mel Brecht: Sein Nachfolger war doch R'nong. Der ist doch zur Zeit auch Leiter.

Mix'me'Wat: Jaja, das ist schon so, aber als er Leiter wurde, hatte ich schon etwas anderes vor.

[Achja, jetzt weiß ich wieder... Setrok war ja gerade auf Holodeck 13 beschäftigt. Aber lassen wir das, da war sowieso nix los. Der Chief Medical Officer tut da schon interessanteres. Und interessant muß es sein, wir brauchen ja Einschaltquoten. Eine Landschaft - unendliche Straßen. Viele mystische Leute befinden sich vor einem riesigen Auto, das in seiner 5-Stunden-Mission unterwegs ist, um fremde Leute niederzumetzeln.]

Steve Bridgeman, MD: Wieso hat der Computer denn den Captain reproduziert? [brems.......] Computer, Cptn. Setrok lokalisieren.

Computer: [britzel, bsssssssst. piep] Captain Setrok befindet sich in Holodeck 13.

[Häh, und der vor dem Auto? Schauen wir doch mal auf Holodeck 13.]

Setrok: Ist der im Auto wirklich Dr. Bridgeman? Computer, Dr. Bridgeman lokalisieren.

Computer: [summ....röhr] Dr. Bridgeman befindet sich auf Holodeck 3.

Setrok: Erklärung? <klick> Lt. Brecht?

Mel Brecht: Ja, Captain?

Setrok: Wurden die Holodecks gekoppelt?

Mel Brecht: Nicht, daß ich wüßte, Sir.

Setrok: Erklärung, Computer?

Computer: Wir haben eben den errechneten Standpunkt des Oppido Bonum Systems passiert. Eine Computerstörung wäre möglich. Die Holodecks sind gekoppelt.

Mel Brecht: Wurde sie beseitigt?

Computer: Unbekannt. Keine Störung festzustellen.

Setrok: Hoffentlich kommen wir bald an. Dr. Bridgeman, kommen Sie bitte einmal. Sehen Sie, in dem Automobil ist eine Inschrift.

Steve Bridgeman, MD: "Publius est rusticus. patria Publii Oppido Bonum est. Publius est rusticus Oppido Bonus." Aha.

Setrok: Der Computer muß einiges durcheinander gebracht haben.


3. Episode: Auf der Suche nach Mr. D'Kas [Teil 6]

[Die USS Midnight schwenkt in den Orbit eines Planeten ein. Naja, etwas ruckelig, das Manöver. Auf dem Planeten sind Ozeane erkennbar, jedoch nur ein grosser und zwei kleinere Kontinente.]

Setrok: Eine Frequenz öffnen.

Ivil Campman: Frequenz geöffnet. Audio ist übrigens mit 128-Kanal-Stereo verfügbar.

Setrok: Unbedingt aktivieren .... Hoh, Stereo!

[Übrigens, wir sehen die Brücke. Was? Schon bekannt? Sagt doch gleich, wenn Ihr nix von mir hören wollt. <schmoll>.]

Ev'I l'Man: Ein Vorteil von der Gamma-Stadium-Ausruestung.

Setrok: Jaja... Hier ist Captain Setrok vom Föderationsraumschiff Midnight.

Quis Quid Quod: Ich bin Konsul Quis Quid Quod von Cave IV. Wie kann ich Ihnen behilflich sein, Kapitän?

Setrok: Wir suchen Mr. D'Kas, Admiral der Sternenflotte, muesste im Zivil sein. Er ist auf der Suche nach Oppido Bonum.

Quis Quid Quod: Ach, Sie meinen Mr. "Keine Ahnung, wo Oppido Bonum liegt"? Der befindet sich tatsächlich auf der Obefläche. Sie finden ihn in der Staatsbar. Ich muß sie allerdings bitten, nicht zu beamen.

Setrok: Danke, Herr Konsul. Ich werde mit einigen Offizieren und einem Shuttle auf Ihren Planeten kommen.

[Ich sage nichts!]

Richard O'Tare: Also, ich flog mit meinem Shuttle aus der Korona der Sonne. Dann beschleunigte ich auf Warp 9. Das war noch vor der neuen Technologie mit PlusquamWarp. Aus Versehen überschritt ich Warp 10 und wurde (glücklicherweise nur) einige Minuten zurückversetzt.

Timothy Woodley: Haha, schafft das Shuttle doch NIE!

Richard O'Tare: Doch, doch, Kadett Woodley, schafft es!

Setrok: Lt. Richard O'Tare?

Richard O'Tare: Aye, Sir.

Setrok: Bringen Sie Mr. l'Man und mich bitte auf den Planeten.

Ev'I l'Man: Aber bitte kein Warp! [lacht leise]

[Jetzt hätte ich doch beinahe gesagt, daß sie sich jetzt, einige Minuten später, im Shuttle im Anflug auf den Planeten befinden, aber das will ja keiner hören.]

Ev'I l'Man: Sir, hier auf Cave IV ist Qwertzuiop-, äh..."Das Unaussprechliche Spiel" ganz schoen im Boom.

Setrok: Gut, dass ich meine Original-Kopie-Spielesteine immer dabei habe.

Ev'I l'Man: Oh, die aus der ersten, offiziell genormten Auflage?

Setrok: Genau.

Richard O'Tare: Wir landen jetzt auf dem Planeten.

[Pöh!]

Gäste: [Raunen] ....ein Mitglied des Komitees... [Tuschel] ....der Wächter der Regeln....

Setrok: Admiral!

Admiral D'Kas: Setrok!

Setrok: Wir haben Oppido Bonum genau lokalisiert. Hier, sehen Sie, die Karte.

Admiral D'Kas: Sag mal, R'nong, wußtest Du, dass Oppido Bonum da liegt?

Admiral R'Nong: [wendet den Kopf, nickt]

Setrok: Admiral... Admirals, wir sollten aufbrechen.

Ein Gast: Captain, spielen Sie doch mit. [Raunen] Seid Ihr verrückt? Laut Regeln kann ein Mitglied des Komitees nicht verlieren!

Setrok: Ich spiele mit.

[......]

Gäste: Oh nein, Setrok hat einen schweren Fehler gemacht! Seinem Gegner werden einige Tausend Punkte abgezogen!

[.......]

Setrok: Gewonnen!

Ev'I l'Man: Was sonst...

Setrok: Auf geht's! Auf nach Oppido Bonum!


3. Episode: Auf der Suche nach Mr. D'Kas [Teil 7]

[Die beiden Admirals, Setrok und Ev'I l'Man sind in der Beobachtungslounge.]

Setrok: Für Sie auch etwas?

Ev'I l'Man: Ich hätte gerne ein Malzbier und eine Normfrucht.

Admiral D'Kas: Für mich auch eine Normfrucht, bitte.

Setrok: Computer, 2 Malzbier, 6 Grad Celsius und 3 Normfrüchte.

Computer: Piep, surrr, röhr, ding!

Setrok: Bittesehr....

[Der Bildschirm geht an.]

Setrok: Computer, bitte die historischen Daten ueber alle Raumschiffe des Namens USS Midnight abrufen.

Computer: Die Texte sind geschützt. Sie brauchen Sicherheitscode Stufe alpha.

Admiral D'Kas: Warum sind die Daten geschützt?

Setrok: Damit keine Panik unter der Besatzung ausbricht. Nummer eins, bitte.

[Eine Konsole fuer zum Scannen der Hände fährt hoch.]

Computer: Erkenne Setrok, Captain. Erkenne Ev'I l'Man, Commander.

Setrok: Historische Daten abrufen, Code Setrok, Omega-13-Theta-Gamma-42-alpha.

Computer: Stimmt der erste Offizier zu?

Ev'I l'Man: Ja, historische Daten abspielen, jetzt.

[Der Bildschirm leuchtet auf, ein Raumschiff erscheint]

Computer: Die USS Midnight, NCC-5451 wurde 2294 in Betrieb genommen. Sie gehörte der Midnight Class an. Die Missionsdaten stehen unter Hochsicherheitsschutz. Sie verrichtete bis 2300 ihren Dienst.

[Ein anderes Raumschiff erscheint]

Computer: Die USS Midnight, NCC-5451-A wurde 2301-2307 eingesetzt. Es gehörte zur Frankenstein Class. Ihre Besatzung unter dem Kommando von Capt. Huk kartographierte 42 Sternensysteme und schaffte Kontakt zu 13 neuen Zivilisationen. Nach einer kompletten Neubesetzung gab der neue Captain aus einem bisher ungeklärten Grund den Befehl zur Selbstzerstörung.

Setrok: Stopp, Computer! Seit diesem Schiff gelten alle Schiffe der Midnight-Reihe als verflucht. Es dauerte 20 Jahre, bis wieder eine neue gebaut wurde. Weiter...

[Noch ein Raumschiff erscheint.]

Computer: Die USS Midnight, NCC-5451-B, ein Schiff der Vampyre Class wurde 2327 gebaut als Schiff fuer Testzwecke. Als vollautomatisiertes Schiff ohne Besatzung wurde es für Crashtests u.ae. eingesetzt. 2327 wurde es nach einem Frontalzusammenstoss mit einem cardassianischen Schiff teilweise zerstört. Dieses Schiff wird immer noch eingesetzt.

[Und wieder erscheint ein Raum....gähn....schiff]

Computer: Die USS Midnight, NCC-5451-C war ein Noname Class Raumschiff, gebaut 2330. Es verschwand 2337 in einem Zeitportal.

[Hätte einer der Anwesenden aus dem Fenster geguckt, hätte er genau dieses Schiff vorbeifliegen sehen. Aber nein... Inzwischen erschien wieder nur ein neues Raumschiff auf dem Bildschirm.]

Computer: Die USS Midnight, NCC-5451-D, ein Ambassador Class Raumschiff, wurde 2340 fuer den Krieg gegen die Klingonen gebaut und wurde in diesem 2343 in einem "heldenhaften" Einsatz völlig zerstört.

Setrok: Stopp.... Man hat herausbekommen, dass das Schiff in Wirklichkeit durch eine Warpkernexplosion zerstört wurde. Aus Versehen wurde der Kern abgeworfen und der Gegner durch Zufall getroffen.

[Das Schiff, das jetzt erscheint, kommt mir irgendwie bekannt vor.]

Computer: Die USS Midnight, NCC-5451-E war ein Galaxy Class Saucer Section Schiff. Es wurde nach 2371 aus der Untertassen-Sektion eines, auf Veridian 3 bruchgelandeten Galaxy Class Raumschiffes. Es fiel 2377 auseinander, als ein Besatzungsmitglied, Ensign D'Kas, auf eine der Wände mit einem Handphaser schoß. Ein Großteil der Besatzung wurde gerettet.

Admiral D'Kas: Ähem, weiter...

[Nochmal erscheint ein Schiff]

Computer: Die USS Midnight, NCC-5451-F war ein High Density Class Raumschiff. Es wurde 2384 in Dienst gestellt und 2391 zerstärt, als ....

Setrok: Das kennen wir ja schon... Computer, Ende.

[Der Bildschirm geht aus, nicht ohne vorher das Starfleet-Logo anzuzeigen.]

Setrok: Ich hielt es fuer wichtig, ihnen diese Daten vorzufuehren. Fast alle diese Schiffe, bis auf die NCC-5451-B waren in unserem Zielsystem und wurden nur kurze Zeit spaeter zerstört oder sie verschwanden.

[Mal die Brücke angucken]

Steve Bridgeman: Schilde hoch! Roter Alarm! Captain auf die Brückäh!

[Der Captain betritt die Brücke. Der Großbidlfernseher, äh der Kommunikationsschirm zeigt ein uraltes Schiff der Föderation.]

Crashy Closewood: Ein Schiff der....der....

Admiral D'Kas: N.....C....C....-....5....4....5....1................C! Die USS Midnight! Was wurde aus diesem Schiff?

Computer: Die USS Midnight, NCC-5451-C war ein Noname Class Raumschiff, gebaut 2330 ....

Setrok: Dich hat niemand gefragt. Daten wieder unter Sicherheitssperre stellen.

Ev'I l'Man: Dieses Schiff verschwand vor ueber 50 Jahren!


Bleiben Sie dran, schon vielle 5451er wurden zerstört


3. Episode: Auf der Suche nach Mr. D'Kas [Teil 8]

[Spannung..... Dramatische Musik...... Wenig Licht....]

Crashy Closewood: Wir treten jetzt in das Oppido Bonum System ein.

[Das Licht geht aus, man hört auf einmal keinen Warp-Antrieb mehr.]

Setrok: Schadensbericht!

Sebuk Ru'bak: Energieabfall auf dem ganzen Schiff. Gravitations- und Lebenserhaltung noch in Betrieb.

Setrok: Maschinenraum, Ursache?

Mel Brecht: Es muß ein Problem im Energieverteiler sein. Ich muß die genaue Ursache noch suchen, die Bedienelemente sind außer Betrieb.

Setrok: Wie lange wird die Lebenserhaltung noch mit Energie versorgt werden?

Mel Brecht: Noch ungefähr eine Woche, wenn wir einige Decks evakuieren.

Setrok: Unnötige Decks zur Evakuierung vorbereiten.

Sebuk Ru'bak: Aye, Sir.

Setrok: Könnten Sie Energie zu den Kommunikationssystemen transferieren?

Mel Brecht: Aye.

Setrok: Machen Sie das.

Mel Brecht: Ich schlage nur Audio vor, wir müssen Energie sparen.

Setrok: Einen Kanal öffnen. Negotiation auf Audio.

[tuuuuut.......tuuuuut........tuuuuuut........tuuuuut.......tuuuuuut]

Ivil Campman: Keine Antwort.

Setrok: Maschinenraum, wann bekommen wir wieder Energie?

Mel Brecht: Ich glaube, ich kann den Fehler beheben, es müßte bald fertig sein.

[Einen Tag später.]

Mel Brecht: Ich habe ein Ersatzteil gefunden und eingebaut. Jetzt müßte es funktionieren.

[Noch einen Tag später.]

Mel Brecht: Jetzt aber.

[Es wird wieder hell. Der Warpkern ertönt wieder. Auf dem ganzen Schiff hört man Tackern und Piepsen.]

Sebuk Ru'bak: Käpt'n auf die Brücke.

[Die Ready-Room Tür geht auf.]

Setrok: Bericht, Nummer 2.

TMM: Der Bericht, Sir.

Sebuk Ru'bak: Grrrrrrrr..... <knurrrr>

TMM: <panisch> Aaaaaaaaaahhhhhhhhhhhh!

Sebuk Ru'bak: Die Energie ist wieder verfügbar.

Setrok: Untersuchen Sie das andere Schiff.

Sebuk Ru'bak: Nach dem Zustand des Schiffes hat es wohl die letzten 50 Jahre einfach übersprungen. Es hat keine Energie. Lebenserhaltung und Gravitation sind ausgefallen. Keine Lebenszeichen.

Setrok: Stellen Sie die Energie wieder her. Ein Forschungsteam soll sich Sachen von dem Schiff holen, die vielleicht gebraucht werden können. Das Schiff hatte viel Ausrüstung im Gamma-Stadium.

Crashy Closewood: Ok.

Setrok: Suchen Sie Lebewesen in dem Oppido-Bonum-System.

Crashy Closewood: Auf Oppido Bonum IV gibt es zivilisiertes Leben. Zum Teil noch prähistorisch, einige Zivilisationen auf der Stufe der Antike.

Setrok: Setzen wir die beiden Admirale erst mal dort ab, dann erforschen wir das Schiff. Später können wir die beiden ja mal abholen. Ev'I l'Man, Dr. Bridgeman und äh.... Megamilliwatt, äh Mix'me'Wat, in Transporterraum zwei. Computer, Weg zu Transporterraum zwei zeigen.

[Im Transporterraum zwei, ach überspringen wir den Beamvorgang. Auf der Midnight-C. Die vier, äh drei (Der Doktor ließ sich krank melden) schweben durch das Schiff.]

Mix'me'Wat: Die Gravitationssysteme sind voll kaputt. Mist!

Setrok: Wo fangen wir mit der Suche an?

Ev'I l'Man: Am besten, wir teilen uns auf.

Setrok: Überspielen Sie auch die Datenbanken.

[Später....]

Setrok: Computerlogbuch der Midnight, Nachtrag. Wir haben Daten und Technologien aus der NCC-5451-C gerettet, die schon vergessen waren. Allerdings können wir nicht alles mitnehmen können. Wir nehmen die alte Midnight im Schlepptau zu Sternenbasis 0815. Nun werden wir erstmal zu Oppido Bonum IV fliegen und Admiral D'Kas vor die Entscheidung stellen.

Ev'I l'Man: Captain auf die Brücke.

[Tür auf ... Captain rein ... Tür zu]

Setrok: Ah, Oppido Bonum IV. Admiral D'Kas?

Admiral D'Kas: Ja. Sie sollten herunter kommen, Setrok.

Setrok: Aye, Sir. Kanal schließen. Nummer [1..2], kommen Sie mit.

[Der Planet. Lavendel-Felder. Eine gepflasterte Straße führt zu einer riesigen Stadt. Vor dem Stadttor warten die Admirale.]

Admiral D'Kas: Ich habe mich entschlossen, hier zu bleiben. Ich werde bei der Sternenflotte kündigen.

Setrok: Können Sie mir das schriftlich geben?

Admiral D'Kas: Öhhhh, ja... Hier.

Setrok: Viel Glück, Admiral. <klick> Beamen Sie den anderen Admiral schon mal hoch, wir werden gleich nachkommen.

[Nach einer Wanderung quer durch die Felder erreichen die Führungsoffiziere der USS Midnight einen Platz, der wie der im Holodeck generierte aussieht.]

Setrok: Im Holodeck hatte ich hier was verloren. Hmmm... Scheint nicht hier zu sein. Ah doch, da ist es ja. <klick> Transporterraum, drei Personen hochbeamen. <klick> Transporterraum?

Transporteroffizier: <rzbrz> Ja?

Setrok: Drei Personen hochbeamen.

Transporteroffizier: Aye, Sir.

[beeeeeeaaaaaam....]


© 1995 by Peter Felix Schuster, kommerzielle Nutzung untersagt. Dieser Text darf nur mit Nennung des Autors Peter Schuster und nach Rücksprache mit ihm - unentgeltlich und unverändert - vertrieben werden. Kommentare höchst erwünscht per E-Mail.
HTML-Version © 1997-2008 by Peter Felix Schuster. Originaladressen dieser Seite im Netz: http://www.ussmidnight.de/ussmid03.htm.

GOWEBCounter by INLINE
Besuche seit dem 07.01.98